Beiträge von Cooky

    Hallo Comella


    Das ganze Forum-Team heisst dich ganz herzlich willkommen!

    Wir freuen uns, wenn wir dir weiterhelfen können bei deinen Anliegen. Auf aktive Beteiligung im Forum freuen wir uns sehr.


    Das ganze Vogelforum-Team

    :hupfend 2:

    Was noch gut wäre: falls jemand die Idee für einen Bericht hat, welche er gerne schreiben würde, bitte vorher mir kurz Bescheid geben, um was für ein Thema es geht. So verhindert man, dass nicht gleichzeitig über das gleiche Thema geschrieben wird, wäre ja schade.
    Und falls ihr einen Bericht lest und das Gefühl habt irgendetwas fehlt oder ist nicht richtig, bitte unbedingt Verbesserungen melden! So kann das Fehlende ergänzt werden ;)

    Mir kam eher der Gedanke: "kompetentes Fachpersonal"... Ich würde jedenfalls nie einen Vogel oder ein anderes Tier in eine Zoohandlung bringen, um die Krallen zu kürzen. Dies sind ja keine Tierpfleger sondern "nur" Verkäufer (soll jetzt gar nicht abschätzend klingen, aber eben halt kein ausgebildetes Personal in Tierpflege).

    Auch dich, lieber 'Halmahera' begrüsst das ganze Vogelforum-Team von ganzem :liebe 15: als neuer Moderator. :liebe 18:
    Du wirst unser Team auch in allen Bereichen sehr gut unterstützen können. Selber Besitzer von einigen verschiedenen Papageien und Sittichen hast du grosse eigene Erfahrung und wirst diese sicher gerne mit allen Mitgliedern teilen und ihnen mit Rat zur Seite stehen.
    Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!
    :hupfend 2:


    Das Vogelforum-Team

    Das ganze Vogelforum-Team begrüsst gaaanz :liebe 15: lich unsere neue Moderatorin "Federparadies" Debby.
    Wir sind ganz sicher in dir eine sehr kompetente Moderatorin gefunden zu haben. Durch deine eigene Graupapageienhaltung bringst du ein grosses Wissen bei den grösseren Papageien mit. Deshalb bist du sicher die erste Ansprechpartnern bei Papageien Fragen.
    Du kennst aber allgemein in der Papageienwelt so gut aus, sei es Haltung, Ernährung, Krankheit etc. oder natürlich Beschäftigung. Deine "Spielsachen" für grosse und kleine Papageien sind soo kreativ und einfach der Hammer!
    Vielen Dank, dass du uns deine Zeit schenkst und uns sicher tatkräftig unterstützen wirst. :liebe 18:
    Auf eine wundervolle Zusammenarbeit!
    Das Vogelforum-Team

    Wir haben eine neue Unterstützung in der Moderation erhalten: Federparadies Debby!


    Sie selbst besitzt Graupapageien und kennt sich sicher viel besser als ich bei den Papageien aus. Deshalb wird sie dort die beste Anlaufstelle sein. Doch auch bei allen anderen Themen wie Haltung, Beschäftigung, Krankheiten, Ernährung etc. ist sie ein Profi und wird uns auch dort kräftig unterstützen.
    Ein herzliches Willkommen :liebe 15: schon einmal hier und natürlich noch unter "Willkommen"

    Ohhh, ihr, jetzt werde ich aber ganz rot. Vielen Dank für die :blume1 !
    Das mit FB ist halt schon so. Obwohl ich persönlich finde, wenn man dort bei grossen Gruppen ein Problem schildert, kriegt man ev. einige Antworten, danach ist aber schon wieder ein neues Thema da und sein eigenes Problem wird nicht mehr beachtet …
    Bei einem Forum ist dies eben schon anders. Ich fand und finde es immer noch sehr schön hier. Ausser, es könnte wieder etwas mehr Laufen. Aber nun naht ja auch Verstärkung :D .

    @Squalfish
    Das ganze Team vom Vogelforum heisst dich ganz :liebe 15: lich Willkommen! :hupfend 2:
    Wir freuen uns, wenn du dich rege an Diskussionen beteiligst und wir dir bei Fragen behilflich sein können.
    Und wenn du uns unter "Mitgliedervorstellungen" noch näheres über dich und deine Gefiederten erzählst, können wir uns ein noch besseres Bild von dir machen.


    Das Vogelforum-Team

    :fiesling 12:@Halmahera
    so leicht kommst du nicht davon. Ich beisse wohl auch noch in diesen sauren Apfel :glucklich 17: , aber dann nicht schimpfen, wenn ich totalen Schrott schreibe :glucklich 1: .
    Nein, nein, werde mich dann auch gerne in neue Vogelarten reinlesen. Aber Tipps aus persönlicher Erfahrung finde ich eben immer besser.
    Aber ich bin mir sicher, ich kann auch auf deine Unterstützung zählen :glucklich 5:

    Hallo Marco
    Herzlich Willkommen in unserem Forum! Es wäre toll, wenn du unter "Mitgliedervorstellungen" etwas mehr über dich erzählen würdest :D .
    Das Papageienforum ist leider nicht mehr aktiv, die Berichte können aber immer noch gelesen werden. Sicher finden sich aber hier auch Schreiber, welche sich mit dir Austauschen und mit Rat weiterhelfen können.
    Dann freut sich das ganze Forum Team, wenn du aktiv bei uns mitwirkst. :glucklich 14:



    Zwar werden wir noch mit herrlichen warmen Herbsttagen verwöhnt, jedoch werden die Tage schon wieder kürzer. Auch sinken nun bald die Temperaturen. Einige Vögel werden aus der Aussenhaltung in die Innenhaltung umquartiert. Auch dem Mensch ist wieder nach wohliger Wärme. Die Heizung wird im Haus eingeschaltet und auch beim Essen mag man es oft wieder wärmer und deftiger.


    Antihaftbeschichtete Bratpfannen und auch das Raclette-Öfeli mit seinen beschichteten Pfännchen kommen wieder vermehrt zum Einsatz. Antihaftbeschichtungen bestehen aus einem Kunststoff Namens Polytetrafluorethylen (PTFE). Dieser Belag soll verhindern, dass gekochtes Essen sich in der Pfanne anhaftet. Eigentlich vom Zweck her eine gute Sache, jedoch für kleine Tiere (Vögel, Hamster, Mäuse, Ratten, Meerschweinchen, Kaninchen, kleine Hunde, Katzen etc.) keine gesunde. Für den Menschen ist die Menge an giftigem Dampf, welche bei normalem Kochen freigesetzt wird, ungefährlich.

    Eines der gefährlichsten Geräte für kleine Tiere ist sicher der Raclette Ofen mit seinen beschichteten Pfännchen. Aber auch Bratpfannen, Waffeleisen, Sandwichtoaster, Pizzaöfen, Crêpe Bräter etc. sind meist mit PTFE beschichtet.


    Pfannen werden teils sehr stark erhitzt. Manchmal sogar auch auf dem Herd kurz vergessen, was zu starken Dämpfen kommen kann. Diese Dämpfe entstehen durch eine chemische Zersetzung. Genau gesagt wird eine stark wasserziehende Fluorverbindung freigesetzt. Diese Gase werden eingeatmet und können massive Gewebsveränderungen (zB. Lungenbluten bei Vögeln) hervorrufen. Dabei spielt das Lungenvolumen des Tieres keine Rolle. Jedoch die Grösse des Tieres. Schnell ist der kleine Körper mit dem Giftgas gefüllt und dies führt deshalb zum Tod. Leider gibt es keine effektive Notfalltherapie.


    Anzeichen für eine Vergiftung kann ein Taumeln, schweres Atmen oder Orientierungslosigkeit sein. Vögel stürzen nach kurzer Zeit von der Stange und leiden unter schweren Muskelkrämpfen. Der Todeskampf dauert meist nur noch einige Minuten, jedoch ist eine Rettung in diesem Stadium zu spät.


    Bemerkt man die Vergiftung schon sehr früh, wenn zB. der Vogel noch auf der Stange taumelt, sollte das Tier sofort an die frische Luft gebracht werden. Ist dies nicht möglich, muss die Wohnung sofort sehr gut durchlüftet werden. Hat das Tier Glück, erholt sich seine Lunge und es darf weiterleben. Im Winter sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Tiere, welche nach draussen gebracht werden, gegen die Kälte geschützt sind. Sei es mit einer schützenden Decke, welche an einer Seite der Aufenthaltsbox offen gelassen wird oder mit einem Wärmestrahler. Das Haus sollte mindestens 20 Minuten gut durch gelüftet werden, bevor die Tiere wieder hinein dürfen.
    Deshalb sollten keine beschichteten Geräte in der Nähe von Tieren verwendet werden. In einem anderen Zimmer, welches mit einer Tür verschlossen wird, und während des Einsatzes der Geräte sehr gut durchlüftet ist, können solche Geräte verwendet werden. Jedoch gibt es im Handel mittlerweile gute Ersatzmaterialien wie Edelstahl, Keramik oder Emaille und es wäre ratsam, auf solche Materialien auszuweichen.