Beiträge von Cooky

    Hallo Wellensittich


    Schön, hast du den Weg, als erstes, neues Mitglied im 2022, zu uns ins Forum gefunden :glucklich 11:.

    Wir freuen uns, wenn du unter Mitgliedervorstellungen etwas, über dich und deine gefiederten Freunde, erzählen würdest. Dem "Namen" an, tippe ich auf Wellensittiche? Natürlich freuen wir uns auch immer über Fotos :).

    Im Lexikon WiKi findest du viele interessante Dateien rund um die Vogelhaltung. Hast du unseren Newsletter schon? Dort erfährst du auch noch etwas mehr über uns.


    Sollten Fragen auftauchen, melde dich.

    Das Vogelforum-Team

    :hupfend 2:

    Hallo Iskierka

    Schön, hast du den Weg zu uns ins Forum gefunden.

    Wir freuen uns, wenn du unter Mitgliedervorstellungen etwas, über dich und deine gefiederten Freunde, erzählen würdest. Natürlich freuen wir uns auch immer über Fotos :).

    Im Lexikon WiKi findest du viele interessante Dateien rund um die Vogelhaltung. Hast du unseren Newsletter schon? Dort erfährst du auch noch etwas mehr über uns.

    Sollten Fragen auftauchen, melde dich.

    Das Vogelforum-Team

    :hupfend 2:

    Das wäre ja von allem Schlechten so: wo keine Nachfrage.... Aber es gibt halt immer Menschen, die nachfragen. Und für solche wird es dann besorgt. Man kann nur hoffen, dass die Gesetze strenger werden. Für mich ist die Tierhaltung - besonders zb. in China - undiskutabel. Deshalb würde ich NIE in so ein Land reisen, sei es noch so schön...

    Ja, er sollte eingeschläfert werden. Er knabberte anscheinend an seinen Füssen herum und machte wohl keinen so guten Eindruck bei der Besitzerin. Peter wollte ihn dann aber eben nicht einschläfern. Bin aber dennoch erstaunt, dass dann doch die Virentests gemacht wurden. Wahrscheinlich wussten sie einfach nicht was machen. Die Besitzerin ist wohl eine betagte Dame und ihr Sohn kam zum TA.

    Bei Sam wären die Viren - besonders PBFD sicher sinnvoll. Man weiss ja nie. Aber was ist, wenn er ihn auch hat? Nimmt ihn die APS dann auch auf? Auf Mega's würde ich sicher auch testen, obwohl er ja bis jetzt nie davon betroffen war, oder?

    Ich nehme an, Sam konnte von Ria nicht Abschied nehmen? Ich habe manchmal das Gefühl, dass sie uns dann dafür böse sind, weil wir den Partner einfach weggenommen haben und ihn nicht zurückgebracht haben. Bei meinen Enten hatte ich kürzlich jedenfalls das Gefühl. Ich musste den Erpel kürzlich einschläfern lassen. Danach wollten sie nicht mehr in oder aus dem Stall und sassen den ganzen Tag nur auf dem Teich. Sonst waren sie immer unterwegs. Jetzt langsam beruhigt sich das Ganze, ein neuer Erpel ist aber auch hier. Bei Leya konnten die anderen Abschied nehmen. Finde das immer sehr berührend, wie das geschieht.

    Aber die APS verlangt sonst keine Virentests, oder? Ihre Abgabevögel sind ja nicht getestet... Sie verlangen, so viel ich weiss, "nur" einen Gesundheitstest ohne Virentest. Oder liege ich da falsch?

    Für Sam ist es sicher besser, wenn er noch solange bei dir bleiben kann :love:.

    Danke Harry und danke, Milena :liebe 5:.

    Ich wusste ja von Anfang an, dass ihre Tage gezählt sind. Aber man hofft ja doch immer auf ein Wunder. Leya fehlt sehr in der Gruppe, besonders ihrem Partner Theo. Er braucht wohl wieder ein Mädchen.

    Er versucht jetzt schon, dem anderen Hahn-Oli seine Partnerin-Micha auszuspannen. Ein anderer Hahn-Jöry, ist aber eben auch noch alleine, aber der ist seit er bei uns ist, immer ohne Partner/in. Höchstens mal ein schmuse Partner. Aber jetzt plötzlich interessiert er sich auch so für die anderen... Mal schauen, wie ich das Ganze löse.

    Ev. bekomme ich eben noch durch Dr. Peter Sandmeier einen Hahn, welcher eingeschläfert werden sollte, weil er sich nicht mit seinem neuen Partner versteht :traurig 13:. Er hat mich dann angefragt, da konnte ich nicht nein sagen. Die Virentestergebnisse stehen noch aus und von dem Sohn der Besitzerin habe ich bis jetzt auch noch nichts gehört :traurig 3:. Werde heute mal nachfragen bei Peter.

    Habe hier auch noch einen Nachtrag von 9.12.21 zu machen:


    Heute bist du in meinen Händen gestorben 😭. Dein Leben war kurz. Ein grosser Bauchtumor hat dir viel zu früh das Leben genommen. Du warst so tapfer, hast das Leben im Schwarm und mit deinem Partner so genossen. Warst eine Kämpferin und hast dein Leben - trotz Beschwerden - genossen.

    Flieg hoch, kleine Leya, nun bist du wieder beschwerdefrei 💕.



    Ist möglicherweise ein Bild von Vogel

    Hallo Milena

    Sei ganz fest Trost gedrückt :traurig 14:.

    Aber neun Jahre, wow, das ist doch ein schönes Alter. Ich musste die letzte Zeit oft an euch denken und habe mich gefragt, wie es euch so geht. Ria wird auch mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Wir hätten sie ja auch so gerne genommen. So war es letztendlich aber am Schönsten für sie und dich :liebe 11:.

    Flieg hoch, kleine Ria :engel 9:

    PS. Hast du Sam noch und was machst du nun weiter?

    <3-lich willkommen Ryma

    Schön, hast du den Weg zu uns ins Forum gefunden. Deinen ersten Beitrag hast du ja schon eingestellt.

    Wir freuen uns, wenn du unter Mitgliedervorstellungen etwas, über dich und deine gefiederten Freunde, erzählen würdest. Natürlich freuen wir uns auch immer über Fotos :).

    Im Lexikon WiKi findest du viele interessante Dateien rund um die Vogelhaltung. Hast du unseren Newsletter schon? Dort erfährst du auch noch etwas mehr über uns.

    Sollten Fragen auftauchen, melde dich.

    Das Vogelforum-Team

    :hupfend 2:

    Ah, ok. Das mit dem Geld verdienen war - von meiner Seite aus - generell geschrieben, nicht als Vorwurf an dich.

    Schön, wenn du extra ein ganzes Zimmer deinen Graupis überlässt. Da haben sie sicher viel Platz und dürfen sie den dann den ganzen Tag nutzen? Wäre toll, wenn du von dem Zimmer Fotos einstellen würdest ;)

    Hallo Sebastijan

    Habe ich das richtig verstanden, dass du im deutschen Vogelforum auch schon - naja, du nennst es "Vorwürfe" erhalten hast? Und da könnte es nicht sein, dass deine Haltung und Einstellung keine Verbesserung nötig hat, wenn es auch dort schon geschrieben wurde? Wir können doch nicht schönreden, wenn wir das absolut nicht finden.

    Ich gebe dir gleich noch einen Tipp (vielleicht sagt du dann wieder einen Vorwurf) mit auf den Weg: schmeiss die Baumwollseile weg. Diese können zu Kropfverstopfung führen.

    Hallo Sebastijan

    Ich habe schon geschrieben, dass ich dich nicht angreifen will, sondern dir mit Tipps helfen möchte. Für dies wurden schon manche Stunden investiert und genützt hat es dann doch nichts. Doch dann frage ich mich, wieso fragt man nach Tipps, möchte dann aber nichts umsetzen? Bei dir hatte ich den Eindruck, dass du Tipps annehmen kannst, wolltest du ja auch gleich die Stangen austauschen.

    Und ja, auch ich habe unerfahren angefangen, obwohl ich mich sehr gut vorher informiert habe. Aber dennoch habe auch ich viele Fehler gemacht und mache es sicher auch heute noch und könnte vieles noch besser machen. Und genau deshalb habe ich dir ziemlich direkt geschrieben, dass du nicht die selben Fehler machst.

    Aber beim Punkt brüten, läuten bei mir alle Alarmglocken und ich sehe rot und dann wird wohl auch mal nicht zaghaft geschrieben! Mit den Züchtern hast du zu 100% recht, (obwohl es sicher auch sehr seriöse Züchter gibt, und um die ging es mir.) Es gibt so viele Leute, die einfach einmal Junge möchten. (Hatte ich früher auch schon, aber meine durften ALLE bleiben). Man findet dann schon einen Platz. Man hat ja auch schon zusagen von Freunden. Und schlussendlich? Die Vögel landen in Inseraten, man habe leider keinen Platz, es sind so viele geworden etc.. Fakt ist, dass die wenigsten Nachzuchten wirklich sehr gut durchdacht sind.

    Meine Vögel sind praktisch alles übernommene Vögel, welche nicht mehr gehalten werden konnten/wollten, Tierschutzfälle oder man wollte mit der Vogelhaltung aufhören. Bei vielen neuen Vögeln musste ich mich wieder schlau machen, sei es, weil der Vogel eine einsame Handaufzucht war, er nicht wusste, dass er fliegen kann, eine körperliche Einschränkung hat, etc.. Und auch ich habe mich oft über die Kommentare in Foren etc. geärgert, weil ich mich angegriffen fühlte. Wenn ich aber dann ganz ehrlich zu mir war, wusste ich, dass auch immer etwas wahres in dem geschriebenen war.

    Ich hoffe sehr, dass du mich jetzt etwas besser verstehen kannst. Frage weiter, lass dich nicht einschüchtern, aber versuche die gutgemeinten Tipps auch umzusetzen.

    Hallo Sebastijan

    Danke für deine Antwort. Ich gebe dir nachfolgend zu den Punkten Verbesserungsvorschläge, welche du aber unbedingt umsetzen solltest:

    Dass dein Rocco in der Aussenvoliere von einem Marder gebissen werden konnte, liegt daran, dass die Maschengrösse wohl zu gross ist oder eine Doppelvergitterung fehlt, sonst hätte das nicht passieren können. Versuche doch bitte dies auf den nächsten Frühling zu ändern. Ich weiss, bei Doppelvergitterung sieht man nicht mehr so schön in die Voliere, aber es dient der Sicherheit der Vögel, und das sollte das Wichtigste sein :glucklich 11:.

    Dann zu deinem Freiflug. Leider reichen 2-3 Stunden im Tag, bei diesem Käfig, überhaupt nicht aus. Eigentlich sollte der Käfig den ganzen Tag offen sein und nur in der Nacht als Aufenthaltsort dienen. Kannst du dies nicht bieten, da du arbeitest etc., muss eine grosse Voliere her. Und zwar mindestens 3 x 2.5 x H 2+m (mehr ist immer besser!). Ich weiss, das sind nicht die Tierschutzvorschriften, aber diese werden eben einer guten Vogelhaltung nicht gerecht.


    ZITAT ROCCO & TEQUILLA:

    Und übrigens Tequila ist gerade von Heute den ganzen Tag im Nistkasten,

    und hoffe es gibt bald was von ihr 🥚 Zuwachs


    BITTE, BITTE NICHT !!!!!!! Leider kennst du dich mit diesen hochsensiblen Geschöpfen noch viel zu wenig aus, du kannst ja deinen Beiden noch nicht gerecht werden. Dies sollte nur von erfahrenen Züchtern gemacht werden!! Es braucht sehr, sehr viel Wissen und Erfahrung, wenn man züchten will. (Und ja, ein Vogelpaar brüten zu lassen, gilt schon als "züchten").

    Es ist leider oft so, dass Leute "nur einmal Küken" wollen. Vielleicht haben sie Glück und die Brut verläuft problemlos. Aber spätestens, wenn es um den Platz, die Vermittlung etc. geht, scheitert der Plan. Es wird nur das grosse Geld gesehen, das man so auf die schnelle verdienen könnte. Die Leid tragenden sind schlussendlich die Vögel. Oft landen sie dann an noch schlechteren Plätzen, fristen ein tristes Dasein oder wechseln oft den Besitzer und landen letztendlich im Tierheim.

    Sorry, dass ich so direkt schreibe. Aber ich spreche aus Erfahrung, zwar bei Sittichen, aber Debby könnte Bücher füllen bei Graupis. Sie hat schon viele aus katastrophaler Haltung rausgeholt und ihnen zu einem artgerechten zu hause geholfen! Ich kann mich nur nochmals wiederholen: Bitte, bitte, lasse sie nicht brüten. Falls du Tipps brauchst, wie du Küken verhindern kannst, melde dich.

    Ich hoffe sehr, dass du meine Ratschläge nicht als Angriff nimmst, aber sie dir zu Herzen nimmst und sie so umsetzt.

    Hallo Sebastijan

    Schön, nimmst du den Tipp von Debby an und ersetzt die Stangen :glucklich 5:.

    Darf ich fragen, wie du die Graupis sonst hältst? Haben sie Freiflug und für wie lange? Wie ist das Zimmer eingerichtet, falls sie Freiflug haben? Wie beschäftigst du die Vögel? Auch würde mich deine Aussenvoliere interessieren, wurde ein Graupi doch darin verletzt.

    Sorry für die vielen Fragen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass du offen bist für verbessernde Vorschläge in deiner Haltung, welche du dann umsetzen solltest :glucklich 11:.

    Auf Debbies Fotos siehst du ja schon einiges, wie super toll man ein Zimmer für Graupis einrichten kann. (Und dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus ihrer Haltung und es gibt noch viele schöne Fotos von ihrer genialen Vogelhaltung!).

    Natürlich kann dies nicht jeder so perfekt bieten, aber es sollte schon in diese Richtung gehen. Verstehe mich nicht falsch, aber ich denke, bei dir wäre von viel Raum nach oben und gerne würden wir dich dabei unterstützen :glucklich 13:.