Brauche dringend Hilfe, Grüner Kongopapagei

  • Guten tag. Dies ist mein erster Beitrag, Hoffe bin hier richtig.


    Ich hatte for 2 Jahren 2 grüne kongos poicephalus gulielmi fantiensis (Geschwister) übernommen. Packo und Noki


    Sie entwickelten sich super jedoch habe ich seit ca einem halben Jahr grössere Schwierigkeiten mit Packo. Er schreit andauernd ( situations unabhängig) und ist extrehm scheu geworden und wird langsam auch agressif mir sowie seinem Bruder gegenüber. Bei Frauen ist er noch eher zutraulich und kommt auch auf die Hand.


    Mittlerweile ist er im Vergleich zu seinem Bruder auch magerer und rupfte sich bis vor ca 2 Monaten auch.


    Schweren Herzens spiele ich Mit dem Gedanken ihn abzugeben.


    Bei mir lebt er in einer 7 auf 3 Meter voliere mit Anschluss an eine kleine Aussenvoliere ca 3 auf 2meter schön währe es wen er in einer ähnlichen Grössenordnung weiterleben dürfte.


    Anbei bin ich auf der Suche nach einem Grünen Kongo Weibchen für Noki was sich als sehr schwierig heraustellt.


    Über Hilfe / Tips würde ich mich freuen.


    Freundliche Grüsse aus dem Bündnerland

  • Gion

    Hat den Titel des Themas von „Grüner Kongopapagei“ zu „Brauche dringend Hilfe, Grüner Kongopapagei“ geändert.
  • Hallo Gion

    Ich bin zwar nicht der Papageien Spezialist hier, versuche aber doch mal zu helfen.

    Ein Geschwisterpaar aufzunehmen ist sicher nicht gut, vor allem, wenn sie noch gleichgeschlechtlich sind. Ich denke, dass deine Vögel geschlechtsreif sind. Und da sie keine weiblichen Partner haben, reagiert dein Packo nun unzufrieden. Dies zeigt er mit schreien, rupfen, beissen etc.. Sein Bruder fängt vielleicht dann auch noch an, wenn an der Situation nichts geändert wird.

    Solange die Situation so ist, würde ich für viel Beschäftigung sorgen. Biete ihnen viele frische Äste zum Schreddern an. Verstecke Leckereien, die sie sich erarbeiten müssen. Kennen sie Spiele, Tricks? Das Ganze soll sie etwas ablenken, auspowern. So werden sie auch zufriedener.

    Ich hoffe, dass ich etwas helfen konnte. Federparadies und Halmahera können sicher auch helfen.

    Viel Glück bei der Suche!

  • Hallo Gion

    Ich gebe hier Cooky vollkommen recht. Viele Äste und Spielzeug helfen sicher um etwas abzulenken. Generell sollte aber wirkleich noch Partner dazukommen um die Situation zu verbessern.


    Ich denke aber gerade auch das es ev. noch etwas mit Lufzfeuchtigkeit zu tun haben könnte... Haben die kleinen ein Bad oder befeuchtest du den Innenraum? Wie sieht der zugang zur kleine Aussenvoliere aus? Können die Vögel permanent raus?

    Am besten helfen hier ein paar Bilder dazu, da erkennen wir meistens etwas mehr...


    Gruss

    Harry

    Chef1.jpg

    Gruss Harry


    Der Gefederte IT Vogel

    (auch bekannt als Administrator)

  • Hallo Gion


    Herzlich willkommen.


    Ich kann mich meinen Vorschreibern anschliessen.


    Aufgrund der grossen Voli fände ich den Vorschlage von Debby sehr gut und auch machbar.

    Die Auffangstation für Papageien und Sittiche berät Dich sicher auch gerne. - So steht es unter "Wir stellen uns vor". (Und machen es auch).


    Auf der Website des APS hat es einen Text von Lars Lepperhoff über das Thema "Rupfen"

    http://auffangstation.ch/mein-papagei-rupft-sich/


    Ich drücke Dir und Deinen Grünen die Daumen, dass da bald eine Lösung gefunden wird.