• Hallo ihr Lieben


    Ich habe wiedereinmal eine Frage an euch.

    Eine Freundin von mir hat ein Pärchen Edelpapageien. Diese hatten dieses Jahr zwei Junge. Leider war das, das erste Mal, dass das Pärchen Junge aufgezogen hat. Leider haben sie die beiden nicht genügend gefüttert, sodass eines verstorben ist. Das andere musste dann von Hand aufgezogen werden, da die beiden Eltern es nicht mehr fütterten.

    Es war anfangs Krank und musste zum Tierarzt, nun ist die kleine aber putzmunter, spielt und fliegt herum.

    Nun zu meiner Frage....

    Sie hat angefangen ziemlich viele Federn zu verlieren (Im Moment viele am Kopf und am Hals), diese wachsen auch wieder nach. ABER ich mache mir etwas sorgen, da sie erst knapp 5 Monate alt ist. Ich denke Papageien kommen frühstens ab einem halben Jahr in die 1. Mauser. Muss ich mir sorgen machen oder kann das sein?


    Vielen lieben Dank für eure Antworten.

  • ich hätte noch nie beobachtet, dass sie sich rupft oder die anderen sie rupft. Es sieht mir eigentlich sehr nach einer mauser aus. Die Federn fallen ihr viel beim streicheln aus.

    Ich bin mir nicht sicher welche art, denke aber es sollte neuginea sein, da sie ziemlich gross und schwer ist.

  • Inhaltsverzeichnis [VerbergenAnzeigen]

    Als erstes ist mir Polyomavirus oder Circovirus durch den Kopf,dann würden aber meistens die Schwingen auch ausfallen,aber wie schlimm oder wie harmlos kannst nur du beurteilen und ich will ja auch nicht den Teufel an die Wand malen.Bei Zweifel halt zum Vogelkundigen Tierarzt.Bei diesem warmen Wetter würde aber sicher das besprühen mit F10 nicht schaden (habe ich in einem anderen Beitrag beschrieben,oder Google "F 10 desinfektion papagei " )


    Wenn die Henne die Schwanzunterseite gelb hat und KEINE blauen Augenringe,dann müssten wir uns in Ruhe nochmals unterhalten ;)


    Gruss Heinz

  • Sie hat einfach orange spitzen (wie auf dem Bild zu sehen)....leider weiss ich das nicht. Laut Tierarzt sollten die neuen Federn, die sie bekommt die normalen Farben haben. Wahrscheinlich war es wegen den Eltern, die sie nicht richtig gefüttert haben. Die Federn die gewachsen sind währen der Handaufzuch waren schon viel weniger orange.

    Es geht ihr aber super, sie isst immernoch ein bisschen Brei jeden abend. Sonst bekommt sie jeden Tag Gemüse/ Früchte und Pellets und ein paar Kernchen.

  • Hallo Jasmin

    Mir gingen auch gerade die Virenkrankheiten durch den Kopf...

    Falls es aber doch Mauser sein sollte oder irgendein Problem mit dem Gefieder, solltest du auf jeden Fall die Ernährung anpassen. Im WiKi kannst du unter Mauser nachlesen. Auch die Virenkrankheiten sind dort beschrieben.

    Bei Gefiederproblemen kannst du auch folgendes zusätzlich füttern:

    Hirse, Quinoa oder Amaranth in frischer halbreifer Form oder als Keimfutter da sie reich an Methionin und Cystein sind, die bei der Mauser und Gefiederbildung unterstützend wirken.

    Momentan wachsen viele Wildkräuter, welche du frisch als ganze Pflanze oder die Samen anbieten kannst. Dazu gehören: Brennnessel, Kresse (alle Arten), Petersilie, frische halbreife Hirse, Wegerich, Giersch, Knöterich, Vogelmiere, Ringelblumensamen, Liebstöckel, Staudensellerie, Mädesüss, Goldrute, Ampfersamen frisch-halbreif, Mais auch halbreif. Salatgurke hilft auch sehr gut und wird meist sehr gerne angenommen.

    Ackerschachtelhalm hat einen enormen Kieselsäuregehalt. Diesen kannst du als Pflanze (frisch oder getrocknet) oder du kannst einen Tee machen aus dem frischen oder getrockneten Kraut (bitte keine Teebeutel, da ist die Heilwirkung nicht mehr drin!). Es sollte eine Abkochung gemacht werden, damit die Kieselsäure sich löst. Allgemein kann man Tee's statt Wasser anbieten :glucklich 11:.

  • Ich bin kein Tierarzt aber grundsätzlich bei Falscher Farbe im Gefieder stimmt etwas nicht. Meist ist es die Ernährung.

    Wenn nach der Mauser und trotz richtiger Ernährung es nicht besser wird (erneut auftaucht) würde ich dem auf den Grund gehen.

    Was die Federn, die sie verliert, angeht würde ich ebenfalls beobachten. Sollte es vermehrt vorkommen unbedingt den Tierarzt aufsuchen. Natürlich könnte es immer noch die Mauser sein (wir sind schliesslich alle individuen) aber eigentlich haben Vögel feste Zeiten dafür. Wenn sie also die einzige mit diesem problem bleibt sollte man das untersuchen.

    Viel Glück und Gesundheit !


    Gruss :blume1

    <3 Ich bin glückliche Mama von 5 fliegenden Federbällen <3

    ____________________________________


    Gruss, Iga