Luxation

  • Bei unserem Wellensittich-Neuankömmling "Nils" habe ich schon am gleichen Abend gesehen, dass er sein rechtes Bein seitwärts wegstellt. Er machte mir aber nicht den Eindruck, dass er Schmerzen hat. Ev. hatte er sich auf dem Transport zu uns oder bei seiner Ankunft in der Voliere verletzt. Da er ein schlechter Flieger ist, stürzte er mehrmals ab.

    Nach einer Woche stellte ich ihn Dr. Sandmeier vor. Zwar hatte sich sein Zustand nicht verschlechtert, aber auch nicht gebessert. Beim Untersuch wurde eine mögliche Luxation der Hüfte festgestellt. Wird eine Luxation nicht innerhalb 48 Stunden korrigiert, kann man nicht mehr viel machen. Ausser eine OP. Jedoch riet mir Dr. Sandmeier davon ab. Wellis können sehr gut damit leben und auch das Alter von Nils - er ist 10 Jahre - wäre riskant.

    Er bekam eine Spritze gegen die Schmerzen. Falls es ihm danach viel besser gehen würde, sollte ich weiter Medis geben.

    Eine Reaktion auf die Spritze blieb aber aus. Und eigentlich war ich sehr froh darüber. Sonst hätte ich ihn jeden Tag einfangen müssen. Stress pur für die ganze Gruppe.

    Nun hat sich Nils super bei uns eingelebt und fliegt sogar viel besser. Die Beinfehlstellung scheint ihn nicht zu beeinflussen...:).

      hier sieht man gut, wie er sein Bein schräg gestellt hat.



  • Naja,wenn er keine Schmerzen hat,ist es halt ein kleiner Schönheitsfehler.Einer meiner selbst gezüchteten Nymphen hatte einen etwas verdrehten Fuss,als er das erste mal aus dem Nistkasten kam.Ein Züchter mit komerziellem Gedankengut hätte ihn wohl "aussortiert ".Seit jahren lebt er aber in der Gruppe,soviel ich sehen kann,ohne Schmerzen und auch ohne Einschränkung.


    Gruss Heinz

  • :glucklich 1::glucklich 1:nur der Weg wäre etwas weit gewesen. Und man kann eben nur etwas innerhalb 48 Stunden machen, ohne OP, und das habe ich ja verpasst... Mit Vögeln habe ich Hamme aber nie gesehen, vielleicht waren seine Hände zu gross :glucklich 15:. Aber es geht Nils wirklich super gut damit :glucklich 11:

  • Jo wie schon geschrieben wurde, hauptsache er hat keine Schmerzen. Weiterhin alles gute für deinen Nils:blume1<3 Und danke für deinen Bericht, so können auch wir anderen, davon lernen und erfahrungen sammeln :)

    <3Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier<3

  • Wie geht es dem kleinen ? Hoffe immernoch keine Schmerzen ? Hat er sich gut eingelebt ? :)

    Ich bin auch der Meinung, solange keine Schmerzen da sind ist doch egal. Hauptsache der Vogel ist zufrieden. Und wenn hin und wieder eine Spritze gegeben werden muss ist das eben so. Solange die Lebensqualität danach stimmt ist doch tip top :thumbup:

    <3 Ich bin glückliche Mama von 6 fliegenden Federbällen <3

    ____________________________________


    Gruss, Iga

  • Hallo, Iga

    Nils geht es sehr gut. Er hat sicher keine Schmerzen, so wie er rum turnt 8o. Er hat sich auch super bei uns eingelebt, verteidigt seine Schredderobjekte, ist sonst aber ein ganz friedlicher.

    Spritzen braucht er keine. Dies war einmalig. Das Bein steht halt einfach immer etwas schräg ab, aber das ist nur ein Schönheitsfehler...