Wellensittich in Egerkingen zugeflogen

  • Im Altersheim in Egerkingen ist gestern ein Wellensittich zugeflogen. Natürlich können sie ihn nicht behalten und fand so den Weg zu mir. Er ist zwei Jahre alt. Durch seine Reise hat er wohl sehr abgenommen. Sein Brustbein steht sehr heraus und er wieg nur 28 Gramm. Auch ein deutliches Schwanzwippen ist zu sehen und er schläft sehr viel (was nach so einem Ausflug auch normal ist). Sonst macht er aber einen guten Eindruck, ausser beim Schnabel bin ich mir noch nicht sicher, ob dieser später nicht geschnitten werden muss.

    Bei mir ist er nun erst einmal im Quarantänekäfig untergebracht. Er kriegt nur eine gute Körnermischung mit Kräutern, damit seine Verdauung sich rasch wieder normalisiert. Sobald er etwas gestärkt ist, wird er dann Dr. Peter Sandmeier vorgestellt. Da ich nicht annehme, dass sein Besitzer noch gefunden wird, darf er dann, wenn er gesund ist, in unsere Gruppe umziehen :liebe 11:.


    Das ist Theo


    Kaum im Quarantänekäfig, wird gleich gefuttert.

  • Momentan scheinen sich die australischen Sittiche in dieser Gegend wohl zu fühlen.Ein Nymphensittich schwirrt schon seit Tagen flink bei uns herum,zum Einfangen aber keine Chance.

    Ausserdem hatte ich kürzlich einen Anruf von einer Frau aus dem Nachbardorf,auf ihrer Birke sitze ein grosser roter Papagei.Ich eilte dort hin,aber da war nichts mehr zu sehen. Rot sei er und einen blauen Schwanz habe er,erklärte mir die Frau,das sei wohl ein Ara gewesen.Ich zeigte ihr mit den Händen,wie gross ein Ara ist,doch sie meinte trocken,dass es dann halt ein junger Ara war.............und einen weissen schnabel habe er ganz sicher gehabt:).

    2 Tage später hat mir ein Mann aus derselben Region ein Bild gezeigt,welches er Tage zuvor mit dem Handy machen konnte..........von einem Rosellasittich:bläh


    Gruss Heinz

  • Hallo Sue und Heinz

    @Sue da hat der kleine Theo aber Glück gehabt. gerade bei dir gelandet zu sein. Das ist ein Lottosechser mit Zusatzzahl.

    Hoffe das der kleine schnell wieder zu kräften kommt :glucklich 5:


    @Heinz

    Phu, fangen ist da immer eine Sache.... Am meisten Chancen hat man wenn man die kleinen Ausreisser mit Wasser besprühen kann (Achtung: ohne grossen druck da sonst Knochen brechen können usw..). Am besten geht es wenn man eine Art Regen fabrizieren kann (mit einem Wasserschlauch, neben dem Vogel ein sprüh-regen Fabrizieren) welcher dann den Vogel etwas träger macht. Aber wer hat denn schon immer einen Wasserschlauch dabei....

    Selbst dann ist es noch schwierig, aber man hat eine Chance..


    Kompliment an euch das Ihr euch so einsetzt :glucklich 5::glucklich 20::glucklich 9:


    Gruss


    Harry

  • Hallo Heinz und Harry

    Halmahera : Wir hatten einmal eine Woche einen Nymphensittich, welcher immer bei uns im Garten war. Wir stellten einen Käfig mit Futter drin auf - nichts. Er kam manchmal auf den Käfig, flog aber sofort weg, wenn wir uns näherten. Nach einer Woche schlief er auf unserer Voliere auf dem Dach. Meine Tochter kletterte auf eine Leiter und hat ihn mit einem Kecher erwischt...

    Ja, ein kleiner Ara :glucklich 1:. Ist ja aber toll, wenn sich Anwohner auch so einsetzen und zu dir kommen :glucklich 5:.

    Harry Dem Kleinen geht es leider gar nicht gut :traurig 11:. Wir brauchen alle Daumen gedrückt. Hoffe sehr, dass er es doch schafft ...

  • O jöö. Lebt der Wellensittich noch?


    Meiner Mutter ist vor vielen Jahren auch ein Wellensittich zugeflogen. Der Besitzer konnte zwar gefunden werden, aber dieser wollte ihn nicht retour, weil er am nächsten Tag schon einen "neuen" besorgt hat. Der Welli hat dann bei einem Buben ein neues Heim gefunden, dessen entflogener Welli nicht mehr gefunden wurde.

  • Eni : ja, er lebt noch. Danke fürs fragen :liebe 3:. Es geht ihm auch schon etwas besser. Er bekommt Medis und The. Morgen geht's ab zum Tierarzt. Da wird er vorgestellt.

    Er darf bei mir bleiben, wenn er gesund ist wird er dann in die Gruppe integriert. Muss aber erst noch einige Gesundheitstest bestehen ;).

    Schön, dass deine Mutter sich so lieb um den Welli gekümmert hat. Das ist nicht selbstverständlich <3.

  • Theo geht es immer besser. Bei Dr. Sandmeier bekamen wir den ersten guten Bescheid, dass die Nase zwar eitrige Verkrustungen hat - diese hat er entfernt - die Nase selber aber frei ist. Die Atemgeräusche sind auch weg. Nun muss ich noch auf die Virentest Ergebnisse warten. Das Schwanzwippen ist zwar immer noch da, aber das wird auch immer weniger. Er bekam eine Vitaminspritze, damit er sich gut erholt.

    Seit letztem Wochenende lebt er in meinem Büro, dass er etwas mehr integriert ist.


    Leider geht er nicht ans Frischfutter. So bekommt er über das Wasser seine Vitamine. Jetzt geht es ihm von Tag zu Tag besser. Seit drei Tagen plappert er auch munter vor sich hin (Anfangs hatte er keine Stimme). Auch den Schnabel reisst er nicht mehr so oft auf. Jetzt müssen nur noch alle Test gut ausfallen, dann darf er umziehen.


    Theo sieht doch schon viel besser aus :liebe 11::liebe 11:

  • Ja, evtl. morgen. Er hat eben immer noch leichtes Schwanzwippen. Aber die Stimme ist wieder da und sonst ist er auch recht fit. Ist ein munteres Kerlchen. Man weiss halt nie, wie sie reagieren, wenn sie plötzlich in so einen grossen Schwarm kommen. Die Vorgeschichte kenne ich ja auch nicht.

  • Am besten geht eine Zusammenführung nach einer Volieren-Reinigung. Dann wird der Platz neu aufgeteilt und die kleinen können sich so platzieren wie es ihnen gefällt.

    Ich habe aber auch schon einen kleinen einfach dazugesetzt, ohne Problem... Es kommt halt auch auf den Charakter der Vögel an.


    Gruss


    Harry

  • Danke Harry . Zusammenführungen hatte ich ja schon viele. In den Volieren ist eigentlich auch genügend Platz um sich auszuweichen. Und Zuviel abändern kann ich nicht, da ich einen blinden Welli mit dabei habe.

    Ich habe auch eher an den gesundheitlichen Zustand von Theo gedacht. Da er immer noch das Schwanzwippen hat und den Schnabel auch noch öfters aufreisst. Die Zusammenführung gibt sicher Stress für ihn und ich habe etwas Bedenken, dass sich das dann wieder verschlimmert ?(.

    Heute warte ich auf jeden Fall noch ab. Er ist ja jetzt in Innenhaltung und im Winterquartier sind 3 Fenster raus und der Durchgang ist ja auch noch. Morgen ist ja wieder schön Wetter angesagt :).