Was hat Jango?

  • Das arme Kerlchen. Bekam er auch irgendwelche Vitamine gespritzt, zur Stärkung? Ich würde ihm sicher etwas ins Wasser geben. Ev. auch etwas Homöopathisches (Echinacea zur Stärkung des Immunsystems) oder Schüssler Salze. Eine Wärmelampe würde ich immer noch empfehlen. Vögel fangen sehr schnell an zu frieren, wenn sie krank sind. Oder sicher den Käfig mit schützenden, warmen Decken auf 3 Seiten zudecken. Wahrscheinlich kannst du sonst aber nur abwarten und hoffen, dass er schnell wieder zu Kräften kommt.


    Daumen drück!!

  • Nein, Vitamine wurden nicht gespritzt. Er bekommt Korvimin und BeneBac über die Kolbenhirse.



    Habe heute angerufen. Sie bemerkten, dass Jango nach jedem mal einfangen immer mehr abbaute. Er ist es sich überhaupt nicht gewohnt, mit der Hand gepackt zu werden. Als ich ihn vorhin gewogen habe, schreite er mich schon an bevor ich das Türchen auf machte. Dasselbe wenn ich morgens das Papier vom Boden wegnehme. Das fangen mit dem Kescher war einfach angenehmer für uns...
    Sein Gewicht blieb gleich. 29g sind aber auch echt der allerletzte Drücker...!


    Ich habe ihm nun die Wärmelampe eingeschaltet. Wäre ein aufwärmbarer Kirschsteinsack evt. besser? Die Lampe sollte ja nicht allzu lange brennen... Mit dem Kirschsteinsack hätte er den halben Tag warm. Irgendwie habe ich das Gefühl, die Lampe (Elstein) kommt nur etwa 20cm weit. Obwohl ich eine 100 Watt Lampe da drin habe... Habe gelesen, dass man bei 60 Watt ca. 50cm entfernt vom Vogel sein sollte. ?(


    Er ist immerhin schon etwas aktiver als gestern und futtert ziemlich viel. Zumindest jeweils abends. Heute Morgen schlief er zum ersten mal auf dem Ast anstatt am Boden. Vorhin sprang er sogar wie früher von Stange zu Stange. Er putzt und streckt sich, plustert aber weiterhin. Gestern war er so apathisch, dass ich fast zum Nottierarzt ging. Vielleicht bin ich einfach etwas zu panisch. Dennoch, 29g...! Noch etwas weniger und ich fahre los... ;(

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Einen Kirschsteinsack kannst du auch anbieten.Jedoch darf dieser auf keinen Fall zu heiss sein, damit er sich nicht die Füsse verbrennen kann. Es muss aber bei beiden Varianten genügend Ausweichmöglichkeiten haben. Vom Abstand der Lampe her, halte ich einfach immer eine Weile die Hand dorthin, wo sich der Vogel am Nächsten unter der Lampe aufhalten würde. Es darf dann nicht zu heiss sein.


    Um ihm ein wenig Stress zu ersparen würde ich ihn nicht mehr wiegen.Verkrampf dich nicht zu feste auf's Gewicht. Wenn er zunehmen soll, wird er dies tun und sonst kannst du auch nichts machen, leider... :( Er wird dir sonst schon zeigen, wenn es Zeit ist, ihn zu erlösen.


    Kannst du ihn nicht wieder in die grosse Voliere setzen? Gib ihm doch Klettermöglichkeiten vom Boden hinauf. Solange ihn die anderen Wellis nicht attakieren, täte ihm der nahe Kontakt sicher gut. Ich würde ihn nun einfach in Ruhe lassen. Vitamine, Echinacea-Globuli ins Wasser (das dürfen die anderen Wellis auch haben), und einige Tage abwarten, wie es sich entwickelt.


    Weiterhin toi, toi!

  • Ich habe gestern die Lampe 30min angeschaltet. So richtig heiss wurde die nicht. Etwas warm, aber irgendwie nicht so, dass Jango das gemerkt hätte.


    Ich habe ihn gewogen, weil die TÄ das Gewicht wissen wollte. In Angesicht dessen, dass Jango herzzerreissend schrie als er merkte dass ich ihn packen wollte, werde ich das wohl tatsächlich nicht mehr machen. Es sagen halt immer alle, dass die Gewichtskontrolle ein guter Indikator ist.


    In der grossen Voliere ist es halt schwierig, dass er Ruhe hat. Attackiert wurde er nicht, in Ruhe gelassen allerdings auch nicht... Ich habe mir das schon überlegt, aber Jango hält sich im Käfing meisten geschützt am Boden in einer Ecke der Wanne auf. Offenbar sucht er die Ruhe, von daher lasse ich ihn lieber noch. Wenn es eine Besserung geben sollte, dann werde ich das nochmals versuchen.


    Habe diese Echinacea-Globuli soeben gegoogelt. Bekomme ich diese in einer Apotheke?


    Vielen Dank! :thumbup:

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Die Lampe sollte die ganze Zeit brennen, aber nur in einem Teil des Käfigs! So kann Jango darunter sitzen oder nicht. Viele Vögel müssen erst merken, dass die Lampe ihnen gut tut. Ich hatte schon oft, dass der eigentliche Patient sich fast nie unter der Lampe aufhielt, dafür einige gesunde Vögel. Wenn er merkt, dass es gut tut, wird er es schon nützen. Für das muss die Lampe aber immer an sein. Einfach darauf achten, dass nichts brennbares (Tücher, trockene Gräser etc.) gleich unter der Lampe sind.


    Es ist sicher ok, wenn du ihn noch lieber separiert hälst. Vielleicht kannst du den Krankenkäfig an die Voliere schieben, dann kann er Kontakt durch das Gitter haben, oder sich zurückziehen. Das Gewicht zu kontrollieren ist sicher richtig. Aber momentan weisst du ja, dass er viel zu leicht ist. Jedesmal wenn er gefangen wird, bedeutet das wieder enormen Stress, der ihm jetzt nicht gut tut. Geht es ihm in ca. 1-2 Wochen viel besser, kannst du ihn immer noch wiegen. Ob er gefressen hat oder nicht, siehst du ja an den Körner, da er alleine ist.


    Ja, Echinacea Globuli bekommst du in jeder Apotheke oder Drogerie. ZB die von Similasan. (Je nach Wasserschalengrösse, die Menge erhöhen. In ganz kleine Trinkgefässe würde ich 5-7 Stück auflösen). Kannst du übrigens auch nehmen, wenn Erkältung droht, als Vorbeugung. Auch den anderen Vögeln kann es in der Mauser helfen. Ich mache ab und zu mit den Vögeln in der Aussenvoliere ein 2-3 wöchige Kur im Winter. Verwöhne ihn Kulinarisch; biete ihm alles an, was er sehr gerne mag! Kraftfutter kannst du ihm auch anbieten, die meisten mögen das sehr gerne.


    Natürlich sind das alles nur meine Ansichten, jeder muss für sich entscheiden, was das Beste ist. Schliesslich kennst du deinen Jango sehr gut!


    Grüssle Sue

  • Danke Sue!


    Ich bin um jeden Tipp dankbar, Meinungen hin oder her. Tierärzte sind natürlich unumgänglich, allerdings weiss ich von dir dass du schon lange Wellies und Nymphensittiche hast... Ich bin echt froh um solche Tipps von erfahrenen Haltern!


    Mir wurde heute wieder nahegelegt, Jango jeden 2. Tag zu wiegen. Ich werde es wohl eher spontan machen wenn er gerade aktiv ist. Seine herzzerreissenden Schreie werden mich wohl momentan eher daran hindern. Da er primär Kolbenhirse und Hafer frisst, habe ich da einen guten Überblick. In der grossen Voliere ist es unmöglich zu sehen, wer wieviel frisst. Was für Kraftfutter wäre noch möglich?


    Habe heute das Echinacea von Similasan, sowie ein Kirschsteinkissen geholt. Vorher habe ich den TA angerufen und ich darf ihm beides geben. Ehrlich gesagt kann ich bei Jango fast nichts mehr falsch machen...


    Ich habe einen handelsüblichen, runden Edelstahlnapf bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Wären da etwa 10 Globulis angebracht? Jango trinkt recht oft... Lösen die Globuli sich von alleine auf?


    Da ich ganztags Arbeite traue ich mich ehrlich gesagt nicht, den Dunkelstrahler den ganzen Tag laufen zu lassen. Muss mir da eine bessere Idee einfallen lassen... Wir haben eine 3,30m hohe, magnetische Decke. Daran habe ich die Lampe an einer Kette mit 2 Magneten (je 3,5kg Traglast) befestigt. Trotzdem habe ich etwas Respekt, dass das Ding irgendwann herunter knallt... Morgen habe ich frei, dann ist Bastelstunde angesagt...


    Gruss Milena

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Hallo Milena


    Die Globulis sollten auf keinen Fall mit Alu/Edelstahl in Berührung kommen (hat mit der Wirkung zu tun), besser ein Kunststoff oder Keramiknapf verwenden. Sonst wäre die Menge sicher ok. Mit Kraftfutter meine ich die, welche Ei, Honig etc. enthalten, zB. von Eric Schweizer. Sie empfehlen es vorallem als Aufzuchtfutter. Aber es enthält viele Vitamine, Nährstoffe. Auch dieses biete ich bei sehr starker Mauser an. Das kriegst du sicher in jedem Zoofachgeschäft.


    Ja, das mit dem Wiegen... Ich meine, was bringt es dir, wenn du in zwei Tagen weisst, dass er vielleicht 1 Gramm zu- oder abgenommen hat? Aber wenn du es sporadisch machst ist das sicher gut.


    Nun wünsche ich dir heute ein gutes Basteln.


    Liebe Grüsse Sue

  • Hallo Sue


    Wirklich? Warum denn das?
    Ich habe Jango nun ein kleines Plastik-Trinkröhrchen reingehängt. Bis jetzt trank er aber noch nichts... Er sprang kurz hoch, sah dass der Edelstahlnapf weg ist und verkroch sich wieder auf den Boden. Hoffentlich kapiert er das noch...


    Ich werde mir das Aufzucht-Futter besorgen, danke dir.


    Heute Nacht knallte der aufgehängte Tonnapf in der Voliere herunter, weil sich eine Schraube gelöst hatte. Jetzt weiss ich, was ein "Night-Fright" ist...! Ich konnte die Wellies fast nicht mehr beruhigen. Erst nach einer halben Stunde zureden und Musik hörten sie mit dem panischen Geflatter auf. Zum Glück war Jango nicht in der Voli. Der schlief ganz entspannt im Krankenkäfig... :rolleyes:


    Wie erwartet schläft er schon den ganzen Tag. Erst gegen 17.00 wird er aktiv und futtert was das Zeug hält.
    Ich werde ihn nun einfach in Ruhe lassen. Etwas Wärme und die Globulis, das Wiegen lasse ich vorerst bleiben. Es bringt tatsächlich nichts, wenn ich es weiss... :S


    Liebe Grüsse
    Milena

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Homöopathisches Mittel werden durch das Metall in der Heilwirkung verändert, da Metall eine eigene Schwingung/Energie hat. Die Globuli sollten auch nicht in die Finger genommen werden. Wenn er das Trinkfläschchen nicht mag, kannst du auch ein kleines Keramik/Tonschälchen auf den Boden stellen.


    Oh, da haben sich die Wellis sicher doll erschreckt. Kenne das "Geschreie" nur zu genüge. Bei mir - in der Aussenvoliere schreien dann noch 13 Nymphies kräftig mit. Das tut dann ganz schön weh in den Ohren!


    Weiterhin gute Besserung, dem kleinen Jango!


    Grüssle Sue

  • Bei einem Dunkelstrahler von Elstein sollte nichts passieren, wenn man die wichtigen Punkte beachtet.
    Wärme ist immer gut :-).
    Wichtig ist ja der Vogel kann sich auch zurück ziehen. Das heisst einen geschützten Bereich, ohne Wärmeleuchte, gedeckt.


    Vielleicht könntest Du ihm auch warme Mahlzeiten geben. Ein wenig Hirse kochen ....oder Kartoffeln.
    Oft mögen Vögel warme Sachen wenn sie krank sind.


    Ich wünsche Jango viel Glück !


    Liebe Grüsse Debby

    Das Glück besteht darin,
    zu leben wie alle Welt
    und doch wie kein anderer zu sein <3.

     

  • Hallo zusammen


    Jango hat's kapiert und er fährt total auf die Globulis ab...! Kein wunder, die schmecken auch echt lecker! :nahrung 2:


    Er scheint Wärme nicht sehr zu mögen. Er setzt sich zwar gerne in die Sonne, aber das Kirschsteinkissen und die Lampe interessieren ihn nicht besonders. Dafür wird er immer aktiver. Auch sein Blick wird immer neugieriger und er hüpft schön koordiniert im Käfig herum. Plustern tut er immer noch sehr stark. Würde er es aber nicht tun, sähe er vollkommen gesund aus. Ich kann jetzt auch wieder in den Käfig fassen, ohne dass er mich hysterisch anschreit...


    Ich glaube, die Globulis tun ihm ganz gut. Er reagiert nun auch auf seine Gspänli und frisst, sobald die anderen in der Voliere auch fressen. Ich traue mich trotzdem noch nicht, ihn rüber zu setzen. Er ist doch noch sehr wehrlos und müde... Er macht keine Anstalten, dass er zu seinen Freunden möchte. Wenn er das tut, dann lasse ich ihn natürlich auch.


    Leider verschmähen meine Vögel alles, was sie nicht kennen. Ich werde aber morgen einmal Kartoffeln und Eier kochen und mal versuchen, ob sie es mögen. Ich hätte solche Sachen schon viel eher einmal reichen sollen. Dann würden sie es in solchen Fällen auch schon kennen...


    Normalerweise kann ich die Tiere mir Zureden ziemlich schnell beruhigen, aber da half alles nichts. Insbesondere Coby konnte sich kaum beruhigen. Ich habe zwar nachts ein Notlicht an und beim Knall das grosse Licht sofort angemacht, aber sie beruhigten sich trotzdem kaum. Ui ja, die Nymphen sind dann noch einmal eine ganz andere Liga beim Geschrei als Wellies! Das geht sicher ziemlich ab... :D

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Hey, das tönt ja schon ganz super!:hupfend 4: Schön, dass ich helfen konnte.


    Auf die Idee, den Vögeln etwas warmes zu Essen anzubieten, wäre ich jetzt auch nicht gekommen. (Obwohl ich für meinen allergiker Hund immer koche...) Aber tut sicher gut, wenn sie es denn nehmen. Kartoffeln wären halt schon sehr gesund und die müssen ja immer gekocht sein. Werde ich auch einmal probieren.


    Du machst das schon ganz richtig, wenn du ihn noch etwas separiert lässt. Hoffentlich gehts jetzt nur noch aufwärts!

  • Jangos Allgemeinzustand hat sich verbessert, allerdings würgt er seit gestern Abend wieder...! Oh mann, ich bekomme echt die Krise!
    Werde sehen, dass ich nächste Woche einmal früher von der Arbeit weg kann und einen Termin beim TA bekomme...

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Hi!
    Uhoh. Ich hoffe das würgen war nur was einmaliges und nicht das es wieder von vorne anfängt. Daumen sind gedrückt.

    BUIDSIDH GO BRÀCH! :glucklich 17:


    Manu und das Budgie-Team:
    Rìomhach, Shona, Time Bandit, Yukon, Arkona, Apollo, Rhea und Kassandra

  • Hi Manu


    Leider sieht es nicht so aus, wie wenn es einmalig gewesen wäre. Die Körner kleben am Gitter und an seinem Kopf. Schon nicht so akut wie auch schon, aber es ist eine klare Verschlechterung und für mich ein Zeichen, langsam eine Entscheidung zu treffen... ;(
    Ich hoffte, dass er sich nochmals aufrafft, aber dass er nun wieder würgt bedeutet dass bereits das Nächste ansteht. Sein Immunsystem scheint einfach nicht mehr in Ordnung zu sein. Ich glaube nicht, dass wir jemals auf dem falschen Weg waren sondern viel mehr, dass Jango alle möglichen Bakterien nicht mehr abwehren kann und diese sich immer wieder breit machen werden.
    Langsam muss ich einen Schlussstrich ziehen, sonst wird das ewig so weiter gehen und er würde ständig vollgepumpt mit Medis im Krankenkäfig schlafen. Das kann es echt nicht sein...

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Hallo Sue



    Ich habe mir überlegt, ob jetzt vielleicht noch Pilze dazu gekommen sind und ich ihm das Ampho wieder geben soll.



    Ich habe gestern beim TA angerufen und sie bestanden darauf, dass ich sein Gewicht kontrolliere. Er hat noch 28g...
    Als ich ihn gefangen habe, was im Gegensatz zu vorher mittlerweile ziemlich einfach geht, ist Jango kurz kollabiert. Laut motzend sprang er aber nach 2 Sekunden wieder auf und ich setzte ihn wieder in den Krankenkäfig. Flink sprang er dann hoch und futterte wieder. Leider ist er aber ein sensationeller Schauspieler...
    Ganz ehrlich, eine weitere Behandlung übersteht er so nicht mehr... Er sollte aufgrund seiner Grösse locker 50g auf die Waage bringen. Wenn ich mein eigenes Gewicht durch 2 teile, dann wäre ich noch 30kg (!). Dann würde auch ich lieber in Ruhe gehen als nochmals Medikamente bekommen...



    Ich entscheide bei solchen Sachen immer so, wie wenn ich selbst in dieser Situation wäre. Bei Jango sah ich lange noch einen funken Hoffnung weil er mitunter ein ziemlicher Kämpfer ist. Dass er aber vor lauter Aufregung gleich kollabiert beweist mir, dass er doch zu schwach ist für weitere Behandlungen. Zu gerne würde ich ihm helfen, deswegen suchte ich auch ständig nach Hilfe, was ihm auch nur in der kleinsten Weise etwas Linderung verhalf. Aber langsam muss ich auch einen Schlussstrich ziehen... Leider!!! ;(

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Hi.
    So eine Entscheidung ist immer schwer. Du kennst Jango am besten, aber ich würde auch so langsam aber sicher einen Schlussstrich ziehen und ihn in würde gehen lassen. Es ist schade, aber es zieht sich schon so lange hin und besser wurde es leider auch nie richtig. :traurig 8:
    Fühl dich fest gedrückt. Wenn du reden willst, dann bin ich für dich da. :traurig 14:

    BUIDSIDH GO BRÀCH! :glucklich 17:


    Manu und das Budgie-Team:
    Rìomhach, Shona, Time Bandit, Yukon, Arkona, Apollo, Rhea und Kassandra

  • Hallo Milena


    Wenn du es für richtig hälst, ihn gehen zu lassen, dann ist das sicher das Beste für ihn. Nur du kennst ihn so gut. Ich würde aber wohl auch so entscheiden. Auch wenn einem dieser Schritt immer sehr schwer fällt, aber schlussendlich ist es für Jango sicher besser. Bei Tieren darf man dies zum Glück entscheiden. Ich selber setzte auch immer eine "Gnadenfrist", zB wenn er dies oder jenes nicht mehr kann, oder so. Und dann bespreche ich es eben auch noch meist mit dem Tierarzt.


    Ich wünsche dir viel Kraft und sei ganz fest getröstet. :traurig 14: