Was hat Jango?

  • Ich kann mich Harry nur anschliessen. In dieser Situation würde ich ihn wahrscheinlich auch Stationär bringen. Vorallem auch wegen deiner Situation (Berufsmässig lange ausser Haus). Vielleicht machen sie ihm dann auch noch Kropfspülungen.


    Ich habe heute auch Chlorophal forte für ein Huhn bekommen. Es ist ein Breitband AB, welches sehr schnell wirken soll. Mein TA meinte, dass es auch für eine gute Durchblutung sorgt (bei meinem Huhn fürs Hirn).


    Nun drücke ich Jango weiterhin die Daumen!


    Grüessle Sue

  • Danke euch. Sue, ich hoffe der Urlaub war schön...


    Jango ist nun weg... Gott, kommt mir das komisch vor! Ich fühle mich, wie wenn ich ihn abgeschoben hätte weil ich keine Zeit habe... ;(
    Es tat richtig weh, den Kleinen dort zu lassen. Vor allem, weil er nun von seinen Freunden getrennt ist... Ich könnte heulen, echt! :traurig 5:


    Habe mir überlegt, Coby ebenfalls mitzugeben damit Jango nicht alleine ist. Aber bei Coby bahnt sich da gerade eine Liebensgeschichte mit Findling JD an... Notfalls bringe ich Paoletta falls Jango alleine durchdreht.


    Ach, wäre die Woche doch schon vorbei!!! :cursing:

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Ja, danke, der Urlaub war total schön!


    Deine Gefühle kann ich verstehen. Doch halte dir immer vor Augen, dass sie ihm dort besser helfen können. Und ein Abschieben ist das sicher nicht. Deine Zeit spielt sicher mit eine Rolle, aber in der Praxis können sie mehr machen, als du zu hause. Schliesslich sind dies die Fachmänner/-frauen. Im Gegenteil, es zeigt doch, wieviel dir der Vogel bedeutet! Manch anderer hätte ihm schon längst DIE Spritze verpassen lassen... :( . Und wie Harry schreibt, frag Fr. Christen, ob Jango einen Partner haben soll oder nicht. Es gibt halt schon viele Gründe dafür und dagegen. Es ist wirklich nicht einfach. Falls Paoletta kerngesund und nicht allzu Stressempfindlich ist, könnte es Jango vielleicht schon gut gehen. Aber eben, vielleicht braucht er einfach totale Ruhe. Ohhh, es ist wirklich nicht einfach.


    Toi, toi Sue

  • Naja, Paoletta ist total panisch... Das wäre wohl eine doofe Idee. Zudem würde die eine Herzattacke bekommen wenn da jemand 3x am Tag mit der Hand Jango packt. Zum guten Glück ist Jango so cool... Sonst wäre das eine echte Tortur. :S



    Er muss das AB 10 Tage lang bekommen. Nächste Woche kann ich mir einrichten, dass ich am Donnerstag und Freitag länger Mittag mache. Dann kann ich ihm das Medi noch geben.


    Hab gerade angerufen. Jango geht es gut und er frisst. Würgen tut er offenbar nicht. Hoffentlich legt er jetzt endlich an Gewicht zu.
    Danke euch. :blume1

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Danke Harry


    Ja ich hoffe, dass die Würgerei endlich aufhört und er dick und rund wird... :glucklich 13:
    Momentan schaue ich den ganzen Tag immer wieder ausf Handy. Hab echt schiss, dass irgendetwas schief läuft... So kenn ich mich gar nicht. 8|


    Ich werde morgen wieder anrufen. Das kennen sie ja nicht anders von mir... Ich habe schon als Jango noch nicht dort war bestimmt 2x die Woche angerufen. :D

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Jango hat nun stark abgebaut. Er wiegt nur noch 32g (!!!) und frisst wesentlich weniger. Am Telefon wurde mir gesagt, dass es nicht unüblich sei, da Vögel ja bekanntlich nicht sehr gerne Medis über den Schnabel bekommen. Von daher ist das weniger fressen durchaus normal, aber für Jangos ohnehin schlechter Zustand ist es verheerend. ;( Leider aber kann das AB nicht gespritzt werden...
    Wir warten nun das Wochenende ab. Jango wird nun "zugefüttert", bzw. Zwangsernährt. Das ist für mich eigentlich ein Zustand, wo ich ein Tier spätestens erlösen lasse. Da ich aber heute lange mit der Praxis telefonierte und sie mir dazu raten, das Therapieende (Mittwoch) abzuwarten ehe ich nun Kurzschlussentscheidungen treffe, sind wir so verblieben dass wir das Wochenende zumindest noch abwarten. Offenbar hilft das Antibiotika, zumal Jango nicht mehr würgt.
    Bitte drückt uns noch einmal die Daumen...

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Ich drücke ganz fest beide Daumen.
    Es ist ein grosser Herzschmerz und ich weiss wie sich dies anfühlt.


    Manchmal sind die kleinen Federfreunde stärker als wir denken. Ich wünsche es Euch ganz fest.


    Liebe Grüsse Debby

    Das Glück besteht darin,
    zu leben wie alle Welt
    und doch wie kein anderer zu sein <3.

     

  • Hi!
    Auch hier noch mals, hier werden alle Daumen und Krallen gedrückt, das Jango wieder gesund wird.

    BUIDSIDH GO BRÀCH! :glucklich 17:


    Manu und das Budgie-Team:
    Rìomhach, Shona, Time Bandit, Yukon, Arkona, Apollo, Rhea und Kassandra

  • Hallo Harry.


    Ja...
    Ich habe extra am Samstag frei genommen. Nach einem Telefonat am Montag mit Hr. Demarmels stand fast schon fest, dass wir Jango am Samstag einschläfern lassen. Am Wochenende rutschte Jango auf 31g und nur mit Zwangsernährung konnten sie ihn auf 32g halten. Er vermutet, dass die Bakterien vielleicht doch nicht unbedingt das Hauptproblem sind.
    Eigentlich wollte ich sofort vorbei und dem ein Ende setzen, aber er riet mir trotzdem die Therapie noch zu beenden. Mit sehr gemischten Gefühlen stimmte ich zu.


    Heute rief ich an und offenbar frisst Jango nun. Er wird seit gestern nicht mehr Zwangsgefüttert (die nennen das Stopfen, klingt schon brutal!) und kann sein Gewicht selber halten. :thumbsup:


    Er würgt nicht mehr, baute allerdings ab. Mir ist aber aufgefallen, dass er just in dem Moment abbaute, als er separiert wurde. Nun der ganze Stress mit dem fremden Ort, dem ständigen einfangen und und und... Da würde mir auch der Appetit vergehen...
    Wenn ich "Chloropal forte" google, dann wird auf praktisch jeder Seite Appetitlosigkeit als Nebenwirkung aufgelistet. Seit er das Medi bekommt, frisst er nicht mehr richtig. Es wäre fast schon unfair, jetzt voreilig Schlüsse zu ziehen.


    Ganz ehrlich: Ich werde am Samstag vorbei gehen und ich werde es sofort spüren was ich tun soll, wenn ich Jango sehe... Dass er überhaupt mit 31g noch solche Strapazen überlebt zeugt eigentlich schon nach einem seeehr grossen Lebenswillen! Sollte er tatsächlich nicht den "Jango-Blick" haben, werde ich mit Fr. Christen über das Einschläfern reden. Wenn er aber nun ohne Zufüttern sein Gewicht behält und er ansonsten gut aussieht, dann darf er wieder zu seinen Freunden halt mit dem Risiko, dass er dann doch wieder abbaut und mir schlimmstenfalls hier wegstirbt. Dann war er wenigstens zuhause...die Trennung von Jango's Schwarm liegt mir fast am meisten auf dem Magen, zumal es hier immer sehr harmonisch zu und her ging.


    Ich werde es sofort merken, wie es Jango geht. Vor allem dann, wenn ich ihn 10 Tage lang nicht mehr gesehen habe... Ich hoffe schwer, er frisst nun genug!


    Weiss jemand, ob ich irgendwo halbreife Kolbenhirse herbekomme? Das würde ich ihm gerne in die Praxis bringen...

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Jango ist zuhause! :D


    Ehrlich gesagt erschrak ich ab seinem Anblick. Er war extrem aufgeplustert und sass am Boden.
    Kaum zuhause, veranstaltete er ein riesen Konzert. Ich liess ihn gleich zu den anderen und er flog noch etwas unkoordiniert zu seinen Freunden und setzte sich zufrieden zwischen sie.


    Ich beobachte ihn nun über das Wochenende. Hr. Sprecher meinte, es wäre das beste für Jango. Weitere Behandlungen wird es nicht mehr geben...


    Er frisst jedenfalls, plustert und schläft allerdings meistens. Er ist logischerweise völlig gestresst, da er zum einen ständig eingefangen wurde und zum anderen weil er sich zusammen mit Hamster, Katzen und was auch immer 10 Tage lang einen Raum teilen musste.


    Hr. Sprecher jedenfalls ist sehr zuversichtlich, zumal Jango trotz allem sein Gewicht schön gehalten hat. Er wurde nur 3 Tage lang zugefüttert, danach frass er selber. Offenbar ist das nicht selbstverständlich, wenn man einem Vogel 3x täglich ein Medikament in den Schnabel gibt...


    Fressen tut er also nicht schlecht. Gewürgt hat er jeweils abends. Das werde ich wohl heute Abend sehen, ob er es noch macht.

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Hallo Harry


    Jango ist noch zu schwach für die grosse Voli. Als er zum Wasser fliegen wollte, stürzte er nach 3 Flügelschlägen ab, worauf ich ihn wieder in den Krankenkäfig setzte. Dort sitzt er gerne am Boden. Primär schläft er aufgeplustert. Gestern überkam ihn dann urplötzlich der Heisshunger und er vertilgte mal kurz eine Kolbenhirse... :thumbsup:
    Nun sitzt er oben, schläft sehr entspannt und hin und wieder ruft er nach den anderen. Er scheint ganz schön k.o zu sein.

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13:

  • Hmmm... Jango hört nicht auf, sich extrem aufzuplustern. Er frisst zwar wie ein Mähdrescher und würgen habe ich ihn nicht mehr gesehen (auch an den Gitterstäben und auf dem Boden ist nichts), aber er ist echt heftig aufgeplustert und schläft fast nur. Heute Morgen rief er zwar wieder nach den anderen, schlief dann aber sehr schnell wieder ein, den Kopf immer tief ins Gefieder gesteckt... Wenn er mal vom Boden auf einen Ast klettert, dann sitzt er irgendwie unruhig und dreht sich ständig. Er springt dann auch gleich wieder auf den Boden. Dass sind so ziemlich alle Aktivitäten... :S
    Ich habe keine Ahnung, wie lange das dauern sollte. Ich rufe morgen an und frage Fr. Christen was ich tun soll...

    Es grüssen... Ria, Freddy, Paoletta, Coby und Jane Doe (JD) ...und natürlich ich... :glucklich 13: