Einzeller vernichten

  • Hoi zämme
    mir ist da etwas durch den Kopf gegangen. Beim Erste-Hilfekurs bei Frau Christen wurde das Thema "Einzeller" auch behandelt. Sie meinte das es am besten ist wenn alle Töpfe doppelt vorhanden sind und diese abwechselnd ein Tag trocknen und ein Tag in der Voliere sein könnten.
    Nun meine Frage:
    Problematik ist das ich etwas Speziellere Töpfe habe (Grösse usw.) und diese nicht alle Doppelt vorhanden sind. Damit nin die Einzeller auch durch Trockenheit abgetötet werden könnte mann diese Töpfchen nach dem Abendlichen reinigen einfach etwas in den Backofen stellen.
    Ich stelle mir das so vor. Töpfchen am Abend rausnehmen, Sauber waschen, Abtrocknen, für einige Zeit in den Backofen (ca. 50-70 Grad sollten da doch reichen, oder?) danach über Nacht noch draussen lassen und dann sollten doch auch die Einzeller "abgemurkst" sein, oder?


    Bin Gespannt auf eure Meinung dazu.


    Gruss


    Harry

  • Hoi


    Das Problem mit Einzellern ist, dass sie Dauerformen bilden können, die du dann weder durch Chemikalien, noch durch Trockenheit, Hitze, Strahlung o.ä. abtöten kannst.


    Du kannst also die Dinger 3+ Tage trocknen lassen, Desinfizieren u.s.w. und hast trotzdem nachher noch die Einzellern drin.


    Die Dauerformen können sich innerhalb kürzester Zeit wieder zu den aktiven Formen übergehen und sich dann fröhlich wieder fortpflanzen.


    Edit: wenn es dich genauer interessiert, kann ich den Textausschnitt über Einzeller allgemein heute Abend raussuchen und dir heute Abend kurz per PM abschreiben.

  • Sooo Harry -> ich werde dein Thema jetzt mal etwas missbrauchen, um einwenig mehr zu den verschiedenen Infektionskrankheiten zu schreiben.


    ... ich habe gerade etwas Zeit vorig...


    b.z.w. die (wie ich finde) interessanten Stellen aus dem I-net rauszukopieren ;-)
    Ob alles stimmt, kann ich jedoch nicht garantieren!


    Kurz noch etwas zu "Einzellern". D.h. ja eigentlich nur, dass es nur eine einzelne Zelle ist.
    Es gibt Einzellern bei den Eukarya, Archaea und Bacteria.
    Dabei haben Archaea komplett andere Eigenschaften (und sind somit auch - wenn überhaupt - komplett anders bekämpfbar) als Bacteria oder Eukarya.
    Bei den Bacteria selber gibt es ja z.B. auch gram-negative, wie gram-positive Bakterien - auch wieder mit komplett anderen Eigenschaften u.s.w.
    Man kann somit - mindestens m.M. nach - eigentlich gar kein Patentrezept herausgeben, wie man sämtliche Einzeller behandeln kann.


    Aspergillose - Schimmelpilzinfektion (Eukarya)
    Pilze bilden Spren als Dauerform:
    ...sollten nicht mit den Dauerformen von Bakterien verwechselt werden; sie werden luftgetragen verbreitet, inhaltiert und bei intaktem Phagozygotensastem eliminiert.
    ...andere, insbesondere dimorphe Pilze, können der Abtötung in Phagozyten widerstehen und so auch bei Immungesunden Infektionen hervorrufen.


    Edit: Link dazu:
    http://www.helmholtz-hzi.de/de…ie_dimension_kommt_es_an/
    http://www.dieban.net/paracels…lze%20und%20Protozoen.pdf
    http://www.dr-grammel.de/tierk…/aspergillose-psittaziden

  • Hallo zusammen,


    Die Bakterien sind zwar alle einzellig, "Einzeller" ist aber auch eine Klassifikation von einfachen tierischen bzw. pflanzlichen oder Pilz-Organismen, die aus nur einer Zelle bestehen! Ich frage mich, was die TA wohl genau oder alles gemeint hat?


    Zu den Einzellern (Tiere) zählen z.B. Trichomonaden, Amöben, Kokzidien.


    Mit herzlichem Gruss,
    Esther


    PS: nach Lexikon ist mit Einzellern..


    - umgangssprachlich alles gemeint, was einzellig ist, also auch die Bakterien


    - fachlich, im engeren Sinn, alle einzelligen Eukaryoten gemeint (also Pflanzen/Tiere/Pilze, nicht die Bakterien)