Adelaidsittich

  • Name:
    Adelaidesittich / Platycercus a. adelaide


    Vorkommen:
    Australien, im äussersten Südwesten


    Grösse:
    ca. 33cm


    Geschlechtsunterschiede:
    Mädels sind durchschnittlich kleiner und oft mit stärker orangefarbenem Anflug. heller Unterflügelstreifen sind gelegentlich vorhanden. Kleinerer und schmalerer Schna bel. Die Kopfwölbung über dem Schnabelansatz verläuft wesentlich flacher als beim Hahn.


    Farbe:
    Sehr variabel. Die meisten Adelaidsittiche sehen einem Pennantsittich sehr ähnlich. Dabei kommt aber zum Rot/Schwarz/Blauem Federkostüm noch etwas Gelb/Orange hinzu. Es gibt aber viele Frabvarianten, die einen etwas heller und/oder blasser die anderen sehr Farbintensiv.


    Lautstärke:
    Mittellaut bis Laut. Relativ angenehme Stimme


    Futter:
    Es wird fast alles angenommen was der Markt anbietet. Obst/Gemüse/Salat/Beeren.... Eberesche und Feuerdorn sind sehr beliebt.


    Haltebedingungen:
    Adelaidsittiche sind Vielflieger. Sie brauchen deshalb eine grosse Voliere und/oder viel Freiflug. Volieren ab einer Grösse von 5x1 Meter sind akzeptabel (länger und breiter darf es immer sein). Frische Äste und viel Spielsachen sind ein muss.
    Adelaidsittiche sind sehr scheu und weniger geeignet als Handzahme Sittiche zu halten (Ausnahme bestätigt die Regel).
    Gartenhandschuhe sind für das Festhalten von den Sittichen empfehlenswert, ausser man will gerne Bisswunden haben.


    Zucht/Gelege:
    Ein Gelege umfasst in der Regel 6 Eier (es wurden aber auch schon 10 Eier gefunden). Die Brutdauer beträgt ca. 21 Tage. Nestlingszeit ist etwa 4-5Wochen.


    Weitere Infos:
    Adelaidsittiche sind mit aller Wahrscheinlichkeit eine Unterart von den Pennantsittichen. Hier ist noch nicht ganz alles geklärt. Von der Färbung des Gefieders und dem Verhalten her würde ich den Adelaidsittichen aber ganz sicher eine nahe Verwandtschaft zu den Pennantsittichen sehen.
    Adelaidsittiche sollten nicht (oder nur in grossen Volieren) mit anderen Sittichen gemischt werden. Dies kann während der Balz/Brutzeit zu einem tödlichen Ende führen. Wer Adelaidsittiche mit anderen Arten mischen will muss mindestens beim Füttern mehrere Töpfe reinstellen welche mit dem gleichen Inhalt gefüllt sind (2 Töpfe Kerne, 2 Töpfe Wasser, 2 Töpfe Obst/Gemüse etc.). Meistens kommt es an der Futterstelle zwischen den Arten zu einem Kampf!



    Gruss


    Harry