Diese Vögel müssen weichen - 20Minuten von heute

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Banner

    • Tja, zu einem verstehe ich die Nachbarn....
      ABER!!!! Wie wäre es mit einem Gespräch gewesen? Ich hatte dies auch mit meinen Nachbarn....
      Nun müssen die kleinen halt 30 Minuten früher Schlafen....
      Kostet ein paar Bierchen und etwas Feingefühl, meistens geht es.
      Dazu kommt noch das sich die Leute wirklich über alles aufregen, verstehe ich nicht denn gerade diese Leute Wohnen dann nahe der Strasse oder Eisenbahn usw....

      Arme Vögel kann ich nur sagen :boese 15: :sauer 14: :sauer 11:

      Gruss
      Harry
    • Da stimme ich dir voll zu. Das Gespräch zu suchen wäre sicher der beste Weg gewesen. Jedoch hätte er selber auch wissen müssen, dass in der Landwirtschaftszone Volieren verboten sind. Hätte dies auch nicht gedacht. In einem Wohnquartier ist es ja erlaubt, sofern man ein Baugesuch macht oder sicher die Unterschriften der Nachbaren einholt.
      Wir haben ja einen Hahn (Güggel) und der kann auch schon mal sehr früh krähen. Auch wenn er im Stall ist, hört man ihn dennoch. Und auch die Nymphensittiche können in der Balzzeit früh morgens sehr laut sein. Bis jetzt kamen aber zum Glück noch keine Reklamationen. Wir sind aber auch in der Gewerbezone und haben ein Hotel/Restaurant gleich nebenan ;) .

      Grüssle Sue
      Grüssle Sue :blume1
    • Hallo Halmahera
      Verstehe dich vollkommen. Aber es sind halt doch 40 Vögel. Darunter auch Graupapageien und diese können halt dann doch sehr laut werden. Ich finde es halt dann einfach tragisch, was mit den Vögeln passiert, wenn sie tatsächlich dort weg müssen. Verschuldet hat es der Vogelhalter natürlich selber. Er hätte sich vorher informieren müssen, ob eine Vogelhaltung erlaubt ist. Die Leid tragenden sind jetzt die Vögel. Vielleicht hat er soviel Platz, dass er sie im Haus unterbringen kann. Falls sie dann aber doch weg müssen hoffe ich, dass sie ihm reichlich Zeit geben um einen neuen Platz für die Tiere zu finden. Dies wird kein leichtes sein...
      Grüssle Sue :blume1
    • Moin Harry

      So wie es auf den Fotos aussieht hat er aber Graupapageien. Und da empfiehlt der Tierschutz eine Höhe von 2,3m. Dies haben die Häuser meistens, ausser es handelt sich um alte Bauernhäuser... Bei den Volieren auf dem Bild sind es 2m bis 2,5m Höhe.
      Aber es müsste halt auch ein freistehendes Haus sein, welches einen gewissen Abstand zu den Nachbarn hat...

      Grüssle Sue
      Grüssle Sue :blume1
    • Aha,ich konnte auf dem Pc nur das erste Bild sehen .Auf Natel hat es jetzt geklappt.Ich habe mich gewundert,wieso immer von Grauen die Rede ist,wenn doch keiner abgebildet ist. !Wie kommt ihr auf die Volierenhöhe von 2,3 bzw 3 Meter ? Für Aras und grosse Kakadu sind es 3 Meter hoch 2 Meter breit und 5 Meter lang als Mindestgrösse. Für Papageien bis Grösse Graue nur 0,7Meter x 1Meter und 1,2 Meter hoch (0.84m2 ),rechnet es selbst nach ,meine Herzfrequenz beginnt gerade zu steigenbei dem Thema und diesen Komentaren bei 20 Min !

      Gruss Halmahera

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Halmahera ()

    • Hallo Halmahera
      Ja, natürlich hast du recht mit den gesetzlichen Bestimmungen! Ich habe von der Höhe geschrieben, welche der Tierschutz empfiehlt, nicht was Gesetz ist. Die gesetzlichen Grössen sind wirklich katastrophal, und dies bei allen Tieren, nicht nur bei Vögeln. Aber ich kann sehr gut verstehen, dass dein Blutdruck bei diesem Thema sehr ansteigt - bei mir auch immer :boese 19: . Aber das ist ein anderes, leidiges Thema...

      Grüssle Sue
      Grüssle Sue :blume1